15 Slack Hacks, die du kennen solltest - Teil 2

Digitale Teams, die an verschiedenen Orten arbeiten, benötigen geeignete Kommunikationstools, um sich gut koordinieren und austauschen zu können. Für synsugar ist Slack das perfekte Tool dafür! Dennoch muss man Slack auch richtig bedienen, um das volle Potenzial auszuschöpfen. In dieser dreiteiligen Blogserie teilen wir die wichtigsten Features mit dir.

Seit 2014 arbeiten wir nahezu täglich mit Slack. Inzwischen haben wir Slack in verschiedenen Unternehmen eingeführt und den optimalen Einsatz von Slack geschult. Unsere wichtigsten Erkenntnisse fassen wir in einer dreiteiligen Blogserie zusammen.

Dieser Artikel enthält die zweiten 5 Slack Hacks sowie ein paar Bonus Hacks. 🎁

Hier gehts zu Teil 1: Text Formatierung, Channels, Emoji Reaktionen, Benutzerdefinierte Emoji und Keyboard Shortcuts

6. Threads

Während man Zustimmungen und Gefühle mit Hilfe von Emoji Reaktionen gut zum Ausdruck bringen kann, braucht man Text, wenn man eigene Ideen näher beschreiben will. Jedoch führen zu viele Nachrichten in einem Channel zu einem großen Durcheinander, insbesondere, wenn mehrere Themen gleichzeitig diskutiert werden.

In diesem Fall helfen Threads! Denn Threads halten Diskussionen zu einer Nachricht chronologisch zusammen.

Threads keep discussions scoped to the original message

Bonus Hack: Sollte es sich herausstellen, dass ein diskutierte Thema mehr Raum benötigt, ist es am besten dafür einen eigenen Channel zu erstellen. Zum Glück gibt es bei Slack keine Grenze was die Anzahl an Channels betrifft. Also erstelle dir beim nächsten Mal einfach einen neuen Channel 🌱

Du willst noch mehr darüber wissen, wie man Threads richtig einsetzt? Hier findest du unser passendes YouTube Video.

7. Status

Der Slack Status ist der einfachste Weg, um deinem Team mitzuteilen, woran du gerade arbeitest oder wo du dich gerade örtlich befindest. Vielleicht arbeitest du heute aus dem Home Office, du bist gerade in einem wichtigen Kundenmeeting oder in einem Telefonat. Du kannst entweder einen vordefinierten Status auswählen oder einen eigenen erstellen. Ein Status besteht immer aus einem Emoji, einem kurzen Beschreibungstext und einem Zeitpunkt, bis wann der Status gesetzt ist. Ist der Status einmal gesetzt, wird er direkt neben deinem Namen angezeigt.

Bonus Hack: Wenn du Google Kalender mit deinem Slack Account verknüpfst, ändert sich dein Status automatisch zu "In einem Termin", wenn in deinem Kalender ein Termin angesetzt ist. Mehr zu Apps und Integrationen liest du in Teil 3 dieser Serie. 😉

8. Snooze oder Stummschalten

Einer der wichtigsten Hacks, um die eigene Produktivität zu wahren sind die Features Snooze und Stummschalten. Die meisten Menschen arbeiten am effektivsten, wenn sie fokussiert ihre Arbeit erledigen können. Auch wenn Slack viele Möglichkeiten zur schnellen und direkten Kommunikation bietet, so fördern eingehende Nachrichten Ablenkung von der eigentlichen Tätigkeit. Gut, dass man das Eintreffen von Nachrichten pausieren kann:

  • Immer, wenn deine Tätigkeit viel Konzentration verlangt, solltest du alle eingehenden Benachrichtigungen über Snooze pausieren. Die Pause lässt sich zeitlich einschränken und hebt sich im Anschluss automatisch auf. Schön ist auch, dass Slack deinen Kollegen anzeigt, dass du Snooze aktiviert hast. So wissen alle, dass sie erst später mit einer Antwort von dir rechnen können.
  • Es lassen sich ganze Channels stummschalten, wenn du das Gefühl hast, dass die Diskussionen dich gerade vom Wesentlichen ablenken.

Alles noch einmal in Ruhe erklärt im folgenden Video 😉

9. Slash-Befehle

Die Slash-Befehle sind der schnellste Weg, um die Funktionen aus dem Nachrichtenpanel aus zu starten. Du musst nur Slash ("/") eingeben und ein kleines Fenster mit einigen Befehlen zur Auswahl öffnet sich.

Von hier aus kannst du Channels beitreten, verlassen oder Mitglieder einladen; du kannst deinen Status verwalten oder eine Erinnerung definieren. Mit Apps kann man sogar noch mehr machen. Lese mehr dazu in Teil 3.

10. Nur ungelesene Nachrichten

Wir sind große Fans von schlanken und aufgeräumten Nutzerinterfaces. Zu viele Buttons und Menüelemente lenken ab und mindern die Produktivität. Für diesen Fall gibt es die Funktion "Nur ungelesene Nachrichten anzeigen", wodurch alle Channels und Direktnachrichten, bis auf alle Ungelesenen, versteckt sind. Neue Nachrichten erhalten dadurch deutlich mehr Aufmerksamkeit und können wie in Form einer To Do-Liste nacheinander abgearbeitet werden.

Du kannst die Einstellungen direkt auf den drei Punkten neben der Sektionsüberschrift Direktnachrichten oder Channels ändern.

Das war's für den zweiten Teil. Im nächsten und letzten Teil widmen wir uns den mächtigsten Features von Slack: Apps, Webhooks, Video/Voice & Screenshare, Geteilte Channels & Gäste sowie benutzerdefinierte Themes.

Bis bald und bleibt gesund! 👋


Eine ganze Videoreihe zu Slack findest du übrigens auf unserem YouTube Kanal. Viel Spaß!

Sollte dein Unternehmen Interesse an einer Einführung, unabhängigen Beratung oder Schulung für Slack haben, kontaktiere uns.

Dieser Artikel wurde gemeinsam verfasst von:
Author image

Sebastian Henneberg

Meine Passion sind die neusten Trends im Bereich New Work, Agile Arbeitsweisen und Digitale Innovation 👨🏼‍💻
Author image

Sarah Stemmler

Data Science Coach mit Leidenschaft für Daten, Tools und effiziente Arbeitsformen. Meine Mission: Mitarbeiter zu starken Teams mit exzellenten, analytischen und digitalen Fähigkeiten ausbilden.
Abonnement hinzugefügt synsugar
Super! Schließe den Checkout ab um vollen Zugriff zu erhalten synsugar
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.