Wie Slack interne E-Mails ersetzt

Schnelle und einfache Kommunikation ist für Unternehmen unerlässlich. Das gilt nicht nur für Digitalunternehmen. Slack ist derzeit eins der populärsten Tools. Es ist schnell und intuitiv - perfekt für die digitale Kommunikation. Wie Slack interne E-Mails ersetzt, erklären wir in diesem Artikel.

Seit über 20 Jahren lieben die Deutschen ihre E-Mail und die Anzahl der Nachrichten wächst stetig. Dabei sind E-Mails für interne Kommunikationszwecke in 2020 nicht mehr zeitgemäß. Denn E-Mails stehen weder für direkte, noch transparente Kommunikation.

Hier ein Beispiel:

Eine typische E-Mail Konversation in Unternehmen

So oder so ähnlich sehen viele E-Mails in Unternehmen aus. Neben der sperrigen Begrüßung und Verabschiedung, werden viele E-Mails ohne Bezug zur vorherigen Konversation verschickt. Wird doch einmal der Nachrichtenverlauf mitgeschickt, so verliert man im wilden Signatur-Dschungel schnell den Überblick über das Wesentliche. Am Schwierigsten wird es, wenn Nachrichten an mehrere Personen verschickt werden. Da passiert es schnell, dass man mal eine Nachricht nicht bekommt, weil ein Kollege vergessen hat, seine Antwort an alle in CC zu schicken. Auf diesem Weg entstehen Informationssilos, die sich leicht vermeiden lassen.

Mit Slack werden diese Silos aufgehoben. Themen und Projekte können in speziell eingerichteten Channels diskutiert werden. Antworten auf vorherige Nachrichten werden durch Threads geordnet und bleiben immer in chronologischer Reihenfolge. Dadurch werden ältere Diskussionen auch zu einem späteren Zeitpunkt wieder gefunden. Mit der expliziten Benennung von Personen, sendet Slack eine Benachrichtigung. Somit werden diese Personen darauf hingewiesen, in welchem Channel sie reagieren sollen.

Themenbezogene Kommunikation in Slack Channels

Damit man im Chat trotz vieler Nachrichten den Überblick behält, können Channels und Direktnachrichten stumm geschaltet werden. So bleibt man trotz schneller Kommunikationswege jederzeit fokussiert.

Argumente für Slack

  • Ersetzt lange und komplizierte E-Mail Verläufe mit Kollegen
  • Effiziente Teamarbeit auch im Home Office durch integrierte (Video-) Telefonie
  • Transparente Kommunikation mit mehreren Personen über Channels
  • Dokumente miteinander teilen
  • Ideal auch von unterwegs über die Slack Android und iOS Apps sowie dem Web Browser
  • Mit der Erinnerungsfunktion werden wichtige Nachrichten nicht mehr vergessen
  • Der kostenlose Free Plan ist für kleine Organisationen, Vereine oder Familien perfekt und absolut ausreichend
  • Eine dauerhafte Chat-Historie, noch mehr Struktur und Möglichkeiten zur Personalisierung bietet der kostenpflichtige Standard Plan

Dein Unternehmen möchte eine unabhängige Beratung oder eine Schulung zu Slack? Wir freuen uns auf Deine Anfrage.

Hier geht es zu unserer Angebotsseite


Dieser Artikel wurde verfasst von:
Author image

Sarah Stemmler

Mit meiner Leidenschaft für Menschen, Daten & Tools, helfe ich Unternehmen Data Science Kompetenz inhouse aufzubauen.
Abonnement hinzugefügt synsugar
Super! Schließe den Checkout ab um vollen Zugriff zu erhalten synsugar
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.